1 Chronik 18

Kapitel: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

0:00
0:00

-Reset+

Kapitel 18

1 Danach schlug David die Philister und demütigte sie und nahm Gath und seine Ortschaften aus der Philister Hand.
2 Auch schlug er die Moabiter, so daß die Moabiter David untertan wurden und Abgaben brachten.
3 Er schlug auch Hadad-Eser, den König von Zoba, bis Hamath hin, als er auszog, seine Macht aufzurichten am Euphratstrom.
4 Und David gewann ihm ab tausend Wagen, siebentausend Reiter und zwanzigtausend Mann zu Fuß. Und David ließ alle Wagenpferde lähmen und behielt hundert übrig.
5 Und die Aramäer von Damaskus kamen, um Hadad-Eser, dem König von Zoba, zu helfen. Aber David schlug von den Aramäern zweiundzwanzigtausend Mann
6 und setzte Statthalter ein im Aramäerreich von Damaskus, und so wurden die Aramäer David untertan und gaben ihm Tribut; denn der HERR half David, wo er auch hinzog.
7 Und David nahm die goldenen Schilde, die Hadad-Esers Gefolge gehabt hatte, und brachte sie nach Jerusalem.
8 Auch nahm David aus den Städten Hadad-Esers, Tibhath und Kun, sehr viel Kupfer. Davon machte Salomo das kupferne Meer und die Säulen und kupfernen Gefäße.
9 Als aber Toï, der König von Hamath, hörte, daß David die ganze Streitmacht Hadad-Esers, des Königs von Zoba, geschlagen hatte,
10 sandte er seinen Sohn Hadoram zum König David und ließ ihn grüßen und ihm Segen wünschen, daß er mit Hadad-Eser gekämpft und ihn geschlagen hatte, denn Toï führte Krieg mit Hadad-Eser, und Hadoram brachte mit allerlei goldene, silberne und kupferne Gefäße.
11 Auch diese heiligte der König David dem HERRN wie auch das Silber und Gold, das er den Heiden genommen hatte, den Edomitern, Moabitern, Ammonitern, Philistern und Amalekitern.
12 Und Abisai, der Sohn der Zeruja, schlug die Edomiter im Salztal, achtzehntausend Mann,
13 und David setzte Statthalter in Edom ein, so daß alle Edomiter David untertan waren; denn der HERR half David, wo er auch hinzog.
14 So regierte David über ganz Israel und schaffte Recht und Gerechtigkeit seinem ganzen Volk.
15 Joab, der Sohn der Zeruja, war über das Heer gesetzt. Josaphat, der Sohn Ahiluds, war Kanzler.
16 Zadok, der Sohn Ahitubs, und Abimelech, der Sohn Abjathars, waren Priester. Schawscha war Schreiber.
17 Benaja, der Sohn Jojadas, war über die Krether und Plether gesetzt. Und die Söhne Davids waren die Ersten an der Seite des Königs.