Freiheit


  • Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?Denn er deckt mich in seiner Hütte zur bösen Zeit, er birgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen. Psalter 27:1, 5
  • Als ich den HERRN suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht. Psalter 34:4
  • wer aber mir gehorcht, wird sicher wohnen und ohne Sorge sein und kein Unglück fürchten. Sprüche 1:33
  • Saget den verzagten Herzen: "Seid getrost, fürchtet euch nicht! Seht, da ist euer Gott! Er kommt zur Rache; Gott, der da vergilt, kommt und wird euch helfen." Jesaja 35:4
  • fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit. Jesaja 41:10
  • Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, daß ihr euch abermals fürchten müßtet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater!a Römer 8:15
  • Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Timotheus 1:7
  • Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben. Darum fürchten wir uns nicht, wenngleich die Welt unterginge und die Berge mitten ins Meer sänken, wenngleich das Meer wütete und wallte und von seinem Ungestüm die Berge einfielen. SELA. Psalter 46:1-3
  • Wenn ich mich fürchte, so hoffe ich auf dich. ICH WILL GOTTES WORT RÜHMEN; AUF GOTT WILL ICH HOFFEN UND MICH NICHT FÜRCHTEN. WAS KÖNNEN MIR MENSCHEN TUN? Psalter 56:3, 4
  • daß du nicht erschrecken mußt vor dem Grauen der Nacht, vor den Pfeilen, die des Tages fliegen, vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt. Psalter 91:5, 6
  • Legst du dich, so wirst du dich nicht fürchten, und liegst du, so wirst du süß schlafen. Sprüche 3:24
  • Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der HERR. Jeremia 1:8
  • sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus; denn die Furcht rechnet mit Strafe. Wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe. 1 Johannes 4:18
  • Seid nicht geldgierig, und laßt euch genügen an dem, was da ist. Denn der Herr hat gesagt: "Ich will dich nicht verlassen und nicht von dir weichen." So können auch wir getrost sagen: "Der Herr ist mein Helfer, ich will mich nicht fürchten; was kann mir ein Mensch tun?" Hebräer 13:5, 6
  • Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. Johannes 14:27
  • Weil nun die Kinder von Fleisch und Blut sind, hat auch er's gleichermaßen angenommen, damit er durch seinen Tod die Macht nähme dem, der Gewalt über den Tod hatte, nämlich dem Teufel, und die erlöste, die durch Furcht vor dem Tod im ganzen Leben Knechte sein mußten. Hebräer 2:14, 15