0:00
0:00

Kapitel 142

EINE UNTERWEISUNG DAVIDS, ALS ER IN DER HÖHLE WAR, EIN GEBET.
1 Ich schreie zum HERRN mit meiner Stimme, ich flehe zum HERRN mit meiner Stimme.
2 Ich schütte meine Klage vor ihm aus und zeige an vor ihm meine Not.
3 Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an. Sie legen mir Schlingen auf dem Wege, den ich gehe.
4 Schau zur Rechten und sieh: da will niemand mich kennen. Ich kann nicht entfliehen, niemand nimmt sich meiner an.
5 HERR, zu dir schreie ich und sage: Du bist meine Zuversicht, mein Teil im Lande der Lebendigen.
6 Höre auf meine Klage, denn ich werde sehr geplagt. Errette mich von meinen Verfolgern, denn sie sind mir zu mächtig.
7 Führe mich aus dem Kerker, daß ich preise deinen Namen. Die Gerechten werden sich zu mir sammeln, wenn du mir wohltust.